Wenn Sie das Land ändern, werden alle Produkte werden aus Ihrem Warenkorb entfernt. Möchten Sie das Land wirklich ändern?

Series 7 Velvet

A ROMANTIC TWIST

Series 7 Velvet Edition

Italienischer Samt verleiht der ikonischen Serie 7™ von Arne Jacobsen einen weichen, eleganten Touch.

Das Fritz Hansen-Design-Team hat Baumwoll-Samt von Redaelli Velluti in drei satten Farben ausgewählt: Misty Rose, Autumn Red und Grey Blue. Pulverbeschichtete Stahlbeine in Brown Bronze harmonieren mit dem Samtbezug und verleihen dem Stuhl eine subtile Raffinesse.

Die Kombination des Designs der Serie 7™ und eines Samtbezuges schafft eine feine Balance zwischen Formalität und Einfachheit, Form und Funktion, Vergangenheit und Zukunft. Der Stuhl kann als bemerkenswerter Akzent eingesetzt werden oder als luxuriöse Sitzmöglichkeit in modernen Esszimmern. Die Möglichkeiten sind endlos.

Die von Arne Jacobsen entworfene Serie 7™ ist mit Abstand der größte Verkaufserfolg eines Stuhls in der Geschichte Fritz Hansens und vielleicht sogar in der Möbelgeschichte. Der formgepresste Furnierstuhl ist eine Weiterentwicklung der klassischen Ameise™ 

Mehr
series 7 velvet
Arne Jacobsen

DER REBEL

Arne Jacobsen wuchs in Kopenhagen auf und man sagt, er habe als Kind die viktorianische Tapete in seinem Schlafzimmer überstrichen. Dabei bedeckte er seine Wände nicht mit typischen Kinderzeichnungen oder überstrich die verzierte Tapete mit jungenhaftem Blau – er entschied sich, sein gesamtes Zimmer weiß zu streichen.

Dieser Entschluss mag heute normal erscheinen, jedoch waren im frühen zwanzigsten Jahrhundert weiße Wände noch nicht in Mode. Arne Jacobsen war seiner Zeit also von Anfang an voraus. 

Mehr als die Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts prägten Arne Jacobsens Ideen die dänischen Designlandschaft und verbreiteten sich von Skandinavien aus, um Architekten und Designer auf der ganzen Welt zu beeinflussen. Er leitete Projekte, die von komplexen Gebäuden wie der Dänischen Nationalbank reichen bis hin zu detaillierten Aufgabenstellungen, wie ein besonderer Teelöffel für sein Besteck-Set. Er arbeitete dabei mit einem verhältnismäßig kleinen Studioteam zusammen, angetrieben von dem unstillbaren Bedürfnis, Dinge zu gestalten.

Jacobsens kreativer Prozess konzentrierte sich auf seine strenge Berücksichtigung von Details. Mit akribischen, handbemalten Aquarellen erweckte er seine Visionen für Förderer und Bauherren zum Leben. In jedem Jahr gelang es Jacobsen, das zu entwerfen, was andere gerne in fünf Jahren produziert hätten.

 

Mehr Informationen
Arne Jacobsen