Welcome to Republic of Fritz Hansen

2004

EINE HOMMAGE AN GRAND PRIX™

HAN KJØBENHAVN

Die High-End-Modemarke Han Kjøbenhavn schuf in Zusammenarbeit mit Fritz Hansen eine Hommage an einen der wunderschönen und symbolträchtigen Stühle von Arne Jacobsen: den Grand Prix™. Die Zusammenarbeit zwischen Han Kjøbenhavn und Fritz Hansen basiert auf der gemeinsamen Liebe zum Qualitätsdesign. Das Ergebnis ist eine zeitgenössische Interpretation des Grand Prix, die dem Beispiel des Originals folgt und sich auf die Handwerkskunst, Materialien und ästhetischen Qualitäten konzentriert.

Der Grand Prix™ Stuhl wurde 1957 vom dänischen Architekten und Designer Arne Jacobsen entworfen und erstmals auf der Frühlingsausstellung für dänisches Handwerk und Möbeldesign präsentiert. Der Stuhl wurde ursprünglich als Modell 3130 vorgestellt, wurde jedoch nach der Auszeichnung mit dem renommierten Grand Prix auf der Triennale di Milano von 1957 umbenannt. Er ist ein großartiges Beispiel für ein Möbeldesign, das durch seine bloße Präsenz einen gesamten Raum bereichern kann.

Han Kjøbenhavn hat eine moderne Interpretation des Grand Prix Stuhls mit einer Lehne aus schwarzem Stahlrohr und einem gewebten Flaggenleinen geschaffen. Die Sitzfläche des Stuhls ist aus Eichen- oder Walnussholz mit Ölfinish gefertigt und die Beine bestehen aus schwarz gebeizter Eiche. Zusätzlich haben die Besitzer der erfolgreichen Modemarke, Tim Faith Hancock und Jannik Wikkelsø Davidsen, eine Lederjacke sowie ein Brillenetui aus den Resten des Leders designt, das aus der Produktion der Egg und Swan Stühle von Arne Jacobsen übriggeblieben war. Han Kjøbenhavn hat dazu ein einzigartiges Brillengestell mit dem gleichen Furnier wie der Grand Prix Stuhl entworfen. Alle Elemente der Installation sind in einer limitierten Edition im Verkauf erhältlich.

„Die Zusammenarbeit mit Han Kjøbenhavn war inspirierend und konstruktiv, da wir die gleichen Werte verfolgen, die sich um das Entwerfen von einfachen, funktionalen und ästhetischen Produkten mit höchster Qualität drehen. Wir interessieren uns immer für die Präsentation unserer Marke aus einer neuen Perspektive, die für unsere Kunden interessant ist. Und wir interessieren uns immer für die Zusammenarbeit mit starken Marken, wie Han Kjøbenhavn, die unsere Werte teilen“, sagt Christoffer Back, Vice President Brand & Communications, Fritz Hansen.

„Dänisches Design war immer eine wichtige Inspirationsquelle für unsere Arbeit. Die Zusammenarbeit mit Fritz Hansen und die Interpretation eines preisgekrönten Designs von Arne Jacobsen waren ein enormer Spaß und eine interessante Herausforderung. Er ist eine der Hauptfiguren in der Branche, weshalb wir die Aufgabe mit einem hohen Grad an Demut angingen. Es war uns wichtig, unsere eigene DNS in den Tisch einzuarbeiten und dem Stuhl neues Leben zu verleihen, während das Gleichgewicht und der zeitlose Ausdruck des Stuhls erhalten blieben“, sagen Jannik Wikkelsø Davidsen und Tim Faith Hancock, Gründer und Besitzer von Han Kjøbenhavn.