Wenn Sie das Land ändern, werden alle Produkte werden aus Ihrem Warenkorb entfernt. Möchten Sie das Land wirklich ändern?

Daily Delight ist der Inbegriff von Schönheit und Liegekomfort, von Freunden, die sich bei Kerzenschein um einen Tisch versammelt haben, einer Vase mit frisch geschnittenen Blumen im Flur oder einem Stuhl, der sich einfach richtig anfühlt. Es ist die Freude, mit außergewöhnlichem Design zu leben und zu arbeiten.
Während unseres Entscheidungsprozesses über Design, Materialien, Stoffe, Farben und Fotos dieser Saison haben wir Emotionen diskutiert und uns gefragt, was eigentlich die Umgebung und Stimmung hebt und verbessert.
DAILY DELIGHT ist das Gefühl, auf das wir uns geeinigt haben. Es ist die angenehme Überraschung, wie außergewöhnliches Design entsteht, wenn es in unseren Häusern, Büros, Arbeitsräumen, Lieblingsrestaurants und Hotels eingesetzt wird.

Willkommen im Herbst/Winter 2019.

Das Thema dieser Saison ist DAILY DELIGHT.

4 FRAGEN MIT PHILIP MESSMANN

Philip Messmann ist ein Fotograf und Regisseur aus Kopenhagen. Nachdem er in Paris und London als Fotoassistent gelebt und gearbeitet hat, ist er heute in Kopenhagen ansässig, wo er sowohl on Location als auch im Studio arbeitet. Vor kurzem hat Messmann die AW19-Bilder für Fritz Hansen im Louisiana Museum of Modern Art, einer Partnerorganisation von Fritz Hansen, aufgenommen.
Wir haben Philip gebeten, ein paar Fragen zu dieser Erfahrung zu beantworten.

1. Was macht das Louisiana Museum deiner Meinung nach zu so einer besonderen Location?

Das Louisiana ist etwas ganz Besonderes. Es ist mein liebster Ausflugsort für einen freien Tag außerhalb Kopenhagens, und ich habe schon immer davon geträumt, dort zu shooten, inmitten der modernen Architektur, die sich in die Landschaft einfügt. Ich habe Architektur studiert, also fühlte es sich sehr besonders an, in einem so ikonischen Gebäude zu fotografieren. Und ich kenne keinen Fotografen, der schon einmal im Louisiana gearbeitet hat.

Es war ein großes Privileg. Es hat sich für mich wie die perfekte Kombination angefühlt, die Möbel in dieser Umgebung zu fotografieren.

2. Wie war das Fotografieren für dich dort? Irgendwelche Überraschungen?

Das Licht ist in beinahe jedem Raum schlicht unglaublich, es war also eine großartige Erfahrung. Es ist einfach toll zu sehen, wie sich das Licht im Laufe des Tages in den Räumen verändert.

3. Hast du einen Lieblingsraum?

Das müsste der Giacometti-Raum sein.

Seine riesige Glasfassade in Richtung des Sees beeindruckt immer wieder aufs Neue. Sein unterschiedliches Aussehen ist zu jeder Jahreszeit erstaunlich - viel besser als jeder Film, glaube ich. Ich fantasiere immer darüber, wie es sich wohl anfühlt, in einem solchen Raum aufzuwachen. Es hat eine so beruhigende Wirkung.

4. Hast du zurzeit einen Lieblingskünstler, der dich inspiriert?

Wolfgang Tillmanns abstrakte Arbeiten sind unglaublich und
eine großartige davon befindet sich in der Kollektion des Louisianas.

Folgen Sie Philip Messmann auf Instagram @philip_messmann

Die Ameise™
Weitere Ausführungen
3101, monochrome gefärbter Esche
ab 270,00 EUR
NEU
Fred™
Weitere Ausführungen
Eiche klar lackiert
ab 1.762,00 EUR
Neu
KAISER idell™
Weitere Ausführungen
6722-P, pendelleuchte
ab 231,00 EUR
NEU
N02™ Recycle
Weitere Ausführungen
N02-11, monochrome
ab 325,00 EUR
NEU
Wall Mirror
ab 644,00 EUR
NEU
NEU

DAS LOUISIANA MUSEUM OF MODERN ART

Das Louisiana Museum of Modern Art befindet sich nördlich von Kopenhagen in Dänemark, auf einem Grundstück mit Blick aufs Meer, ruhigen Waldwegen, einem Skulpturengarten und mehreren großen Gebäuden. Es ist das meistbesuchte Museum Dänemarks und beherbergt viele international renommierte Werke. 

Das Louisiana wurde vor allem durch Knud W. Jensens so genanntes „Saunaprinzip“ bekannt. Jensen teilte die Ausstellungen in heiße und kalte Bereiche ein: In heißen Bereichen befanden sich Künstler, die die Besucher bereits kannten - die großen modernen Klassiker - während es in der Kälte Raum für die Namen derer gab, von denen die Besucher noch nie gehört hatten - die weniger leicht zugänglichen, oft zeitgenössischen Künstler.

Der Trick besteht darin, beides so zu verbinden, dass die beliebten Ausstellungen Besucher anziehen und sie zugleich noch etwas anderes zu sehen bekommen, als das, wofür sie eigentlich gekommen sind. Beim Saunaprinzip geht es ganz einfach darum, den Besuchern auf Augenhöhe zu begegnen und sie dort zu erreichen, wo sie bereits sind.

Fritz Hansen und das Museum sind Partner, was uns die besondere Möglichkeit gibt, unsere neue Kollektion in seinen beeindruckenden Räumlichkeiten zu fotografieren.

Serie 7™
Weitere Ausführungen
3107, Vollpolsterung, Samt
ab 637,00 EUR
NEU
Die Ameise™
Weitere Ausführungen
3101, gefärbter Esche
ab 270,00 EUR
neuer Preis
Die Ameise™
Weitere Ausführungen
3101, gefärbter Esche
ab 270,00 EUR
neuer Preis
NEU
N02™ Recycle
Weitere Ausführungen
N02-31, Drehstuhl, poliertes aluminium
ab 515,00 EUR
NEU